Sex in der Schwangerschaft sollte kein Tabu-Thema sein. Generell ist es möglich, während der Schwangerschaft weiterhin Sex zu haben. Das Baby im Bauch der Mutter ist durch das Fruchtwasser geschützt und wird durch den Geschlechtsverkehr der Eltern nicht beeinträchtigt. Indem man alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen beachtet, steht dem Sex in der Schwangerschaft nichts im Weg.

Paare können auch während einer gesunden Schwangerschaft ihre Intimität weiterhin genießen. Dennoch können die körperlichen Veränderungen einige Hürden mit sich bringen, sowohl körperlich als auch psychologisch.

In diesem Artikel erfährst du, was du beachten solltest, und wir bieten Tipps für eine offene Kommunikation, um diese einzigartige Zeit gemeinsam zu meistern.

Am Ende bekommst du noch zwei einzigartige Tipps, wie du die Lust auf Sex in der Schwangerschaft steigern kannst.

Warum ist Sex in der Schwangerschaft so wichtig?

Die Bedeutung der sexuellen Intimität erstreckt sich weit über die physische Ebene hinaus und kann eine entscheidende Rolle dabei spielen, wie Paare die Zeit nach der Schwangerschaft gemeinsam bewältigen. Dieser Aspekt der Beziehung gewinnt nach der Geburt zusätzliche Relevanz.

In den ersten Wochen und Monaten nach der Geburt erleben Frauen oft eine besondere, körperliche Nähe zu ihren Babys. Sie stillen und haben das Privileg, eine so innige Verbindung durch die wohltuende Berührung und das Kuscheln mit ihrem Kind zu spüren. Diese Momente vermitteln Wärme, Zärtlichkeit und eine einzigartige Bindung.

In diesem Kontext kann es vorkommen, dass der Mann nebenan steht und das Erlebnis der Frau nicht in der gleichen Intensität mitempfindet. Dies kann zu einem Gefühl der Trennung führen, wenn die emotionale und physische Verbindung zwischen den Partnern nicht bewusst gepflegt wird. Ein Aspekt, der dies beeinflussen kann, ist die sexuelle Intimität während der Schwangerschaft.

Während der Schwangerschaft kann es aufgrund der physischen Veränderungen, Unsicherheiten und Ängste manchmal zu einer Zurückhaltung bei der sexuellen Aktivität kommen.

Wenn diese Zurückhaltung jedoch über einen längeren Zeitraum anhält und sich nach der Geburt fortsetzt, kann dies zu einer ernsthaften Herausforderung für die Beziehung werden. Die Frau erlebt möglicherweise einen Übergang von der körperlichen Verbindung mit dem Baby zu einem Bedürfnis nach körperlicher Nähe und Intimität mit ihrem Partner. Gleichzeitig kann der Mann mit Gefühlen der Ausgeschlossenheit oder des Unverständnisses konfrontiert sein.

Es ist in dieser Phase besonders wichtig, dass Paare bewusst an ihrer emotionalen und physischen Bindung arbeiten.

tipps

Einfache Gesten wie Küssen, Streicheln und gemeinsames Lachen können die emotionale Verbindung stärken und das Gefühl der Nähe zwischen den Partnern wiederherstellen.

Offene Gespräche über Ängste, Erwartungen und Freuden sind von entscheidender Bedeutung, um Verständnis füreinander aufzubauen und die emotionalen Herausforderungen zu bewältigen.

Indem Paare die Bedeutung der sexuellen Intimität während und nach der Schwangerschaft erkennen und aktiv daran arbeiten, können sie die Grundlage für eine weiterhin starke und erfüllende Beziehung legen, die die Herausforderungen des Elternseins gemeinsam meistert.

sex in der schwangerschaft

Welche Vorteile hat Sex in der Schwangerschaft?

Die Entscheidung für Sex in der Schwangerschaft geht über die körperliche Dimension hinaus und kann eine Fülle von Vorteilen bieten. Vom Stärken der Beckenbodenmuskulatur bis zur Förderung der Durchblutung – hier sind einige der positiven Aspekte, die Sex in dieser Phase begleiten können:

  1. Stärkung der Beckenbodenmuskulatur: Intimer Kontakt kann dazu beitragen, die Beckenbodenmuskulatur zu stärken, was während der Schwangerschaft und bei der Geburt von Vorteil ist.


  2. Bessere Durchblutung: Sex kann die Durchblutung fördern, was zu einer verbesserten Nährstoffversorgung von Mutter und Baby führen kann.


  3. Endorphinausschüttung: Orgasmen setzen Endorphine frei, die als natürliche Stressminderer wirken und das allgemeine Wohlbefinden steigern.


  4. Schlafverbesserung: Der Akt des Geschlechtsverkehrs kann oft eine tiefe Entspannung fördern, was zu einer besseren Schlafqualität führen kann.


  5. Gefühl der Attraktivität: Sexuelle Aktivität kann das Selbstbewusstsein steigern und dazu beitragen, dass sich schwangere Frauen attraktiv und begehrenswert fühlen.


  6. Körperliches Bewusstsein: Sex in der Schwangerschaft kann dazu beitragen, ein bewussteres Verhältnis zum eigenen Körper zu entwickeln und eine positive Einstellung zur sich verändernden Silhouette zu fördern.


  7. Vorbereitung auf die Geburt: Orgasmen können sanfte Kontraktionen der Gebärmutter auslösen, die als eine Art “Training” für den Geburtsprozess angesehen werden können.


  8. Förderung der Offenheit: Die gemeinsame Überwindung der körperlichen Veränderungen und der sexuellen Bedürfnisse kann die Offenheit und Intimität in der Partnerschaft stärken.


  9. Vertiefung der Verbindung: Die bewusste Entscheidung, sich aufeinander einzulassen, kann die emotionale Verbindung zwischen den Partnern während der Schwangerschaft weiter vertiefen.


  10. Steigerung des Selbstbewusstseins: Die Erfahrung, dass Intimität und Begehren auch während der Schwangerschaft eine Rolle spielen, kann das Selbstbewusstsein und das Körpergefühl positiv beeinflussen.


  11. Spaß und Freude: Sex kann einfach Freude und Spaß in die Beziehung bringen, während Paare sich auf die aufregende Reise des Elternwerdens vorbereiten.

Es ist jedoch wichtig, die eigene körperliche und emotionale Verfassung zu berücksichtigen und auf den eigenen Körper zu hören. Wenn es Bedenken oder Unsicherheiten gibt, ist es ratsam, mit einem medizinischen Fachmann zu sprechen.

Kleiner Tipp:

Kurz bevor das Baby kommt, kann Sex in der Schwangerschaft manchmal einen spannenden Effekt haben: Im Sperma sind spezielle Stoffe namens Prostaglandine drin. Die können Wehen auslösen und den Muttermund weicher machen, damit sich alles für die Geburt vorbereitet. Aber keine Sorge, das passiert nur, wenn dein Körper schon bereit ist.

sex in der schwangerschaft

Was tun, wenn der Partner keine Lust auf Sex in der Schwangerschaft hat?

In einer Beziehung kann es Zeiten geben, in denen sich die Lust auf Intimität, besonders während der Schwangerschaft, für einen Partner verändert. Hier sind einige Schritte, die du in Betracht ziehen könntest, um damit umzugehen und eure Verbindung aufrechtzuerhalten:

  1. Offene Kommunikation:

    Setzt euch in einen ruhigen Moment zusammen und sagt offen, wie ihr euch fühlt.

    Zum Beispiel: “Ich habe bemerkt, dass sich unsere Intimität verändert hat. Ich würde gerne darüber sprechen, wie wir uns beide dabei fühlen.”


  2. Verständnis zeigen:

    Versucht, die Emotionen des anderen zu erkennen.

    Sag zum Beispiel: “Ich verstehe, dass du dich vielleicht unsicher fühlst. Lass uns darüber sprechen, wie wir uns in dieser Zeit gegenseitig unterstützen können.”


  3. Geduld haben:

    Gib deinem Partner Raum, sich anzupassen.

    Sage vielleicht: “Ich weiß, dass sich unsere Beziehung verändert hat. Lass uns zusammenfinden, während wir diese Veränderungen durchleben.”


  4. Alternative Intimität:

    Erkenne an, dass Intimität auf verschiedene Arten ausgedrückt werden kann.

    Schlag vor: “Wenn du keine Lust auf Sex hast, könnten wir uns stattdessen Zeit für Kuscheln und Berührungen nehmen.”


  5. Offen über Ängste sprechen:

    Zeige Verständnis für Ängste.

    Sprich es aus: “Es ist okay, wenn du ängstlich bist. Lass uns darüber sprechen und gemeinsam nach Wegen suchen, wie wir das angehen können.”


  6. Expertenrat einholen:

    Schlag vor, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, falls nötig.

    Du könntest folgendes sagen: “Wenn wir uns beide unsicher fühlen, könnte es hilfreich sein, mit einem Experten zu sprechen, der uns unterstützen kann.”


  7. Gemeinsame Lösungen finden:

    Brainstormt gemeinsam Ideen, wie ihr eure Intimität aufrechterhalten könnt.

    So könntest du nach einer Lösung suchen: “Vielleicht könnten wir uns auf bestimmte Tage oder Zeiten festlegen, in denen wir uns Zeit füreinander nehmen.”


  8. Selbstfürsorge:

    Erinnere daran, auf dich selbst zu achten.

    Beispiel: “Während wir diese Veränderungen durchmachen, ist es auch wichtig, dass wir auf unsere eigenen Bedürfnisse achten. Zum Beispiel, indem wir uns regelmäßig eine Auszeit gönnen, um uns zu entspannen und Energie zu tanken.”

    Ermutige deine Partnerin dazu, sich regelmäßig Zeit für sich selbst zu nehmen. Biete an, während dieser Zeiten auf das Baby aufzupassen, damit sie sich entspannen oder ihre eigenen Interessen verfolgen kann.

    Ob es darum geht, ein Bad zu nehmen, ein Buch zu lesen oder einfach nur ein paar Minuten für sich zu haben – deine Unterstützung zeigt ihr, dass du ihre Selbstfürsorge wertschätzt und respektierst.

Denkt daran, dass diese Ratschläge auf eure individuellen Umstände zugeschnitten werden sollten. Die Schlüsselwörter bleiben Empathie, Geduld und offene Kommunikation, um gemeinsam eine positive Lösung zu finden.

tipps

Kreative Nähe erleben: Erkundet gemeinsam neue Formen der Intimität, die jenseits des klassischen Geschlechtsverkehrs liegen. Plant zum Beispiel gemeinsame Abende mit sinnlichen Massagen, berührungsreichen Kuschelzeiten oder Entdeckungsreisen in Form von gegenseitigen Bodypainting-Sessions.

Indem ihr euch auf spielerische und unkonventionelle Weise näherkommt, könnt ihr eine neue Ebene der Verbundenheit entdecken und gleichzeitig den Druck auf traditionellen Sex reduzieren.

sex in der schwangerschaft

Kommunikation – intim über Sex in der Schwangerschaft sprechen

Kommunikation ist ein Schlüssel, um während der Schwangerschaft gemeinsam die Welt der Intimität zu erkunden. Hier sind einige großartige Tipps, Beispiele und Ratschläge, wie ihr miteinander über Sex sprechen könnt, um eure Bindung zu stärken:

1. Offenheit und Ehrlichkeit:

Schafft einen Raum für offene und ehrliche Gespräche über eure Bedürfnisse und Wünsche.

Sagt zum Beispiel: “Ich denke, es könnte hilfreich sein, wenn wir über unsere Empfindungen sprechen, um besser zu verstehen, wie wir beide diese Zeit erleben.”

2. Zeitpunkt wählen:

Findet einen geeigneten Zeitpunkt für diese Gespräche, an dem ihr beide entspannt und ungestört seid. Das könnte während eines gemeinsamen Spaziergangs, bei einem gemütlichen Abendessen oder in einem ruhigen Moment vor dem Zubettgehen sein.


Tipp: Der Schwangerschaftskalender:

Ein äußerst wirkungsvoller Ansatz, um eure Gespräche über Intimität während der Schwangerschaft zu fördern, besteht darin, einen eigenen Schwangerschaftskalender zu kreieren.

Nehmt euch einen besonderen Moment – vielleicht beim Frühstück oder in einem gemütlichen Café – und wählt gemeinsam bewusst einen Zeitpunkt für eure Gespräche aus. Diesen markiert ihr dann in eurem eigens gestalteten Kalender, den ihr exklusiv für diese bedeutenden Momente nutzt.

Ein individueller Kalender dient nicht nur als gute Erinnerung, sondern er stärkt eure Verbindung und schafft einzigartige Erinnerungen an eure Kommunikation über Intimität und wird zum Symbol eurer gemeinsamen Bemühungen, eine offene und vertrauensvolle Beziehung zu pflegen.

Die bewusste Gestaltung eines solchen Kalenders zeigt nicht nur eure Hingabe, sondern verleiht auch euren Gesprächen eine besondere Bedeutung, da sie in den Fokus eurer Zeit und Aufmerksamkeit gerückt werden.


3. Gefühle ausdrücken:

Teilt eure Gefühle und Gedanken.

Zum Beispiel: “Ich fühle mich manchmal unsicher wegen der Veränderungen, die unsere Intimität durchläuft. Ich wollte mit dir darüber sprechen, wie wir das gemeinsam angehen können.

4. Zuhören und Verständnis:

Hört aufmerksam zu, wenn euer Partner über seine Empfindungen spricht. Zeigt Verständnis und fragt nach, um seine Perspektive besser zu verstehen.

“Kannst du mir mehr darüber erzählen, wie du dich dabei fühlst?”

5. Sorgen und Ängste:

Ermöglicht es euch gegenseitig, Sorgen und Ängste auszudrücken.

“Ich mache mir manchmal Sorgen, dass ich dir nicht genug gebe. Wie denkst du darüber?”


6. Gemeinsame Lösungen finden:

Brainstormt gemeinsam, wie ihr eure Intimität an die veränderten Umstände anpassen könnt.

“Vielleicht könnten wir neue Wege finden, uns näher zu kommen, die für uns beide angenehm sind.”


Tipp: Entspannungs-Rituale

Zum Beispiel könntet ihr in Erwägung ziehen, gemeinsame Entspannungsrituale einzuführen, wie romantische Bäder oder Massagen.

Vielleicht könnt ihr auch miteinander über eure Fantasien sprechen und sehen, wie ihr diese spielerisch umsetzen könnt. Das Finden dieser gemeinsamen Lösungen wird nicht nur eure Kreativität anregen, sondern auch eure Bindung stärken, da ihr zusammen daran arbeitet, eure Intimität in dieser aufregenden Phase aufrechtzuerhalten.

7. Experimentieren und Erkunden:

Ermutigt euch gegenseitig, neue Dinge auszuprobieren.

“Vielleicht könnten wir gemeinsam nach neuen Wegen suchen, wie wir unsere Intimität während der Schwangerschaft genießen können.”


8. Akzeptanz und Respekt:

Achtet darauf, dass ihr die Wünsche und Grenzen des anderen respektiert.

“Ich möchte sicherstellen, dass wir uns beide wohl dabei fühlen. Lass uns darüber sprechen, was für uns beide in Ordnung ist.”


9. Positive Verstärkung:

Lobt und ermutigt euch gegenseitig, wenn ihr Fortschritte macht.

“Ich fand unser Gespräch heute wirklich hilfreich. Es zeigt mir, wie wir gemeinsam an unserer Verbindung arbeiten.”

10. Regelmäßiger Austausch:

Haltet den Kommunikationskanal offen und tauscht euch regelmäßig aus.

“Lasst uns immer wieder darüber sprechen, wie es uns mit unserer Intimität geht und was wir brauchen.”

Indem ihr aktiv miteinander über Sex in der Schwangerschaft sprecht, könnt ihr nicht nur eure Beziehung vertiefen, sondern auch gemeinsam neue Wege entdecken, wie ihr eure Intimität aufrechterhalten könnt.

sex in der schwangerschaft

2 Einzigartige Tipps für mehr Lust auf Sex in der Schwangerschaft

Die Zeitreise der ErinnerungenDie Macht der Fotos:

Nutzt die Schwangerschaft als Gelegenheit, eine besondere Reise durch eure gemeinsamen Erinnerungen anzutreten. Holt alte Fotoalben hervor und taucht in die Schönheit eurer vergangenen Abenteuer ein.

Aber nicht nur das – plant auch eine Fotosession, um diesen wunderbaren Moment eurer Partnerschaft festzuhalten.

Professionelle Fotos können nicht nur den stolzen Körper der werdenden Mutter in einem neuen Licht zeigen, sondern auch die Lust auf eine ganz einzigartige Art und Weise anregen.

Das Hervorheben des Körpers der schwangeren Frau kann die Partnerschaft psychologisch positiv beeinflussen, da es die Sinnlichkeit und Anziehungskraft zwischen den Partnern verstärkt. Dies trägt dazu bei, das Selbstbewusstsein der werdenden Mutter zu stärken und eine tiefere emotionale Bindung sowie eine gesteigerte Lust auf intime Momente während der Schwangerschaft zu fördern.

Diese kreative Kombination aus Fotoalbum und professionellen Bildern schafft nicht nur intime Erinnerungen, sondern auch eine sinnliche Dimension, die eure Bindung in der Schwangerschaft noch intensiver gestaltet.

Sinnlichkeit neu entdecken: Schwangerschafts-Dessous:

Eine Möglichkeit, die Intimität während der Schwangerschaft zu intensivieren, besteht darin, spezielle Schwangerschafts-Sex-Unterwäsche oder auch Schwangerschafts-Dessous einzuführen.

Diese speziell entworfenen Dessous betonen nicht nur die natürliche Schönheit des Körpers, sondern bieten auch praktischen Komfort und Support für den wachsenden Bauch.

Die Wahl von ansprechender Unterwäsche, die speziell für Schwangere entworfen wurde, kann das Selbstbewusstsein stärken und eine sinnliche Atmosphäre schaffen. Es ist eine Möglichkeit, sich als Frau in ihrer veränderten Form attraktiv und begehrenswert zu fühlen.

Für den Partner kann das Anblick der speziellen Unterwäsche eine Quelle der Anziehung und Erregung sein, die die Intimität während der Schwangerschaft auf eine besondere Weise belebt.

Die Entscheidung für Schwangerschafts-Sex-Unterwäsche ist nicht nur eine Investition in eure Intimität, sondern auch eine liebevolle Möglichkeit, sich selbst und eure Beziehung zu zelebrieren, während ihr diese aufregende Reise gemeinsam geht.

Hier findest du tolle Schwangerschafts-Dessous.

Ähnliche Artikel:

Wie man offen und einfühlsam über Sexfantasien mit dem Partner sprechen kann

Keine Lust auf Sex? Gemeinsam die Intimität neu entdecken: Ursachen & Lösungen

Neradin – Erektionsstörungen – Erektile Dysfunktion

Wie kann ich meine sexuelle Potenz steigern? – Natürlich und ohne Viagra!

15 Sex Tipps, die deinen Sex auffrischen und deine Lust unermesslich steigern werden