Freundschaft Plus, auch als “Friends with Benefits” bekannt, ist eine Art von Beziehung, bei der zwei Menschen eine emotionale Verbundenheit und Freundschaft haben, aber auch eine sexuelle Komponente miteinander teilen, ohne eine feste Beziehung einzugehen.

Diese Art der Beziehung kann aufregend und erfüllend sein, erfordert jedoch auch klare Kommunikation und Grenzen, um Missverständnisse zu vermeiden.

6 goldene Regeln für Freundschaft Plus

  1. Klare Vereinbarungen treffen: Bevor man sich auf eine Freundschaft Plus einlässt, ist es wichtig, klare Vereinbarungen zu treffen und offene Gespräche darüber zu führen, was beide von der Beziehung erwarten und was ihre Grenzen sind. So können Missverständnisse und unerwartete Entwicklungen vermieden werden.
    Um das Thema Freundschaft Plus zu zweit am besten abzusprechen, empfehle ich folgenden praktischen Tipp:

    Setzt euch in einem entspannten und vertraulichen Umfeld zusammen und sprecht offen über eure Gedanken und Gefühle. Plant dafür ausreichend Zeit ein, um euch in Ruhe auszutauschen, ohne dass jemand gestresst oder abgelenkt ist. Achtet darauf, dass beide Seiten sich wohl fühlen und ihre Meinung ohne Druck äußern können.

    Stellt dabei Fragen wie:

    — Was sind deine Erwartungen an diese Beziehung?

    — Wie siehst du die Zukunft dieser Freundschaft Plus?

    — Welche Grenzen möchtest du setzen, um sicherzustellen, dass sich beide wohl fühlen?

    — Wie möchtest du, dass wir miteinander kommunizieren?

    — Was sind deine Bedenken oder Ängste?

    — Machen wir das heimlich oder offen?

    — Sind Gefühle da?

    — Welche Bedürfnisse möchtest du in dieser Beziehung erfüllen?

    — Wie möchtest du die gemeinsame Zeit gestalten?

    — Gibt es andere Partner?

    Seid ehrlich zueinander und gebt Raum für unterschiedliche Standpunkte. Es ist wichtig, dass beide Partner sich respektiert und verstanden fühlen. Klärt auch, wie ihr mit möglichen Veränderungen oder neuen Entwicklungen umgehen möchtet.

    Das Ziel dieses Gesprächs ist es, gemeinsam eine klare Basis für eure Freundschaft Plus zu schaffen, in der beide wissen, worauf sie sich einlassen und sich wohlfühlen. Die offene Kommunikation ist der Schlüssel, um Missverständnisse zu vermeiden und eine harmonische Beziehung zu führen.

    Daher ist eine offene Kommunikation sehr wichtig.

  2. Offene Kommunikation: Eine offene und ehrliche Kommunikation ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Freundschaft Plus. Es ist wichtig, über Gefühle, Bedenken und Erwartungen zu sprechen, um sicherzustellen, dass beide Partner auf derselben Seite sind und sich wohlfühlen.

    Seid ehrlich und respektiert die Gefühle und Wünsche des anderen. Es ist wichtig, dass beide Partner sich bewusst sind, worauf sie sich einlassen, und dass es keine falschen Erwartungen gibt. Klärt auch, wie ihr mit möglichen Gefühlen der Eifersucht umgehen möchtet und wie ihr euch gegenseitig unterstützen könnt.

    Indem ihr eure Gedanken und Gefühle klar kommuniziert, könnt ihr sicherstellen, dass ihr beide auf der gleichen Seite seid und dass eure Freundschaft Plus auf einer gesunden Basis steht. Die Offenheit und Ehrlichkeit wird dazu beitragen, Missverständnisse zu vermeiden und eine respektvolle Beziehung zu führen.

  3. Keine romantischen Gefühle erzwingen: Freundschaft Plus kann kompliziert werden, wenn einer der Partner romantische Gefühle entwickelt und der andere nicht. Es ist wichtig, sich nicht unter Druck zu setzen, romantische Gefühle zu entwickeln oder zu unterdrücken, wenn sie nicht vorhanden sind.

    Akzeptiere deine eigenen Gefühle und die Gefühle deines Partners. Wenn einer von euch keine romantischen Gefühle hat oder sich nicht in diese Richtung entwickeln möchte, ist es wichtig, das zu respektieren und nicht zu versuchen, die Situation zu erzwingen. Eine Freundschaft Plus sollte auf gegenseitiger Einvernehmlichkeit basieren, und es ist in Ordnung, wenn sie auf rein freundschaftlicher Ebene bleibt.

    Statt sich auf romantische Gefühle zu fixieren, konzentriert euch auf das, was eure Beziehung ausmacht und was euch als Freunde miteinander verbindet. Genießt die gemeinsame Zeit, habt Spaß und unterstützt euch gegenseitig, ohne zusätzlichen Druck, romantische Verbindungen herstellen zu müssen.

    Wenn du merkst, dass du romantische Gefühle für deinen Partner entwickelst und dir eine ernsthafte Beziehung wünschst, ist es ratsam, offen darüber zu sprechen. Klare Kommunikation hilft dabei, Missverständnisse zu vermeiden und sicherzustellen, dass beide Partner auf derselben Seite sind.

    Denke daran, dass eine Freundschaft Plus nicht unbedingt in eine romantische Beziehung übergehen muss, und das ist vollkommen in Ordnung. Akzeptiere die Beziehung so, wie sie ist, und wenn die Gefühle sich nicht in diese Richtung entwickeln, könnt ihr dennoch eine wertvolle Freundschaft genießen.

    Bei allen Regeln ist eine offene Kommunkation wichtig. Hier findest du einen tollen Artikel für dich:

    Meistere die Kunst der Kommunikation in der Beziehung: Entfessele das wahre Potenzial deiner Liebe

    Kommunikation in der Beziehung

  4. Respekt und Wertschätzung: Behandele deinen Partner in einer Freundschaft Plus genauso respektvoll und wertschätzend wie in jeder anderen Beziehung. Denke daran, dass es sich um eine freundschaftliche Verbindung handelt, auch wenn eine sexuelle Komponente vorhanden ist.

    Stelle sicher, dass du Zeit und Aufmerksamkeit für deinen Partner hast und dich nicht nur dann meldest, wenn du etwas von ihm möchtest. Zeige Interesse an seinen Gefühlen, Gedanken und Erlebnissen, und zeige ihm, dass du ihn schätzt, indem du aktiv zuhörst und mitfühlst.

    Vermeide es, den anderen als reine “Bettgeschichte” oder als Objekt zu behandeln. Behandele ihn so, wie du auch von ihm behandelt werden möchtest, mit Respekt, Ehrlichkeit und Fürsorge.

    Wertschätzung kann auch durch kleine Gesten gezeigt werden, wie zum Beispiel eine liebevolle Nachricht oder ein kleines Geschenk, um ihm zu zeigen, dass du an ihn denkst und ihn schätzt.

    Respektiere auch seine Grenzen und Entscheidungen. Wenn dein Partner klare Grenzen setzt oder seine Meinung äußert, akzeptiere dies ohne Druck oder Vorwürfe. Respektvolles Verhalten fördert ein gesundes und vertrauensvolles Miteinander, was die Grundlage für eine erfolgreiche Freundschaft Plus ist.

  5. Sicherheit und Gesundheit: Achte immer auf deine eigene Sicherheit und Gesundheit. Verwende Kondome und treffe keine Entscheidungen, die deine körperliche oder emotionale Gesundheit gefährden könnten.

    Wir empfehlen regelmäßige Gesundheitschecks durchzuführen und gemeinsam über den aktuellen Gesundheitszustand zu sprechen, um ein vertrauensvolles und sicheres Umfeld zu gewährleisten.

    Beispiel: “Lasst uns beide sicherstellen, dass wir unsere regelmäßigen Gesundheitsuntersuchungen machen, um für unsere gemeinsame Intimität gut gesorgt zu sein.”

  6. Beziehungsentwicklung akzeptieren: Freundschaft Plus kann sich im Laufe der Zeit ändern. Sei offen für die Möglichkeit, dass sich die Beziehung weiterentwickeln oder enden kann. Respektiere die Entscheidungen und Bedürfnisse deines Partners.

    Wenn bei Freundschaft Plus Gefühle entstehen, ist Offenheit entscheidend. Ein guter Tipp ist, ehrlich darüber zu sprechen und gemeinsam zu entscheiden, wie man damit umgeht.

    Beispiel: “Wenn wir merken, dass sich unsere Gefühle vertiefen, lassen wir uns Zeit, ehrlich darüber zu reden und treffen dann eine bewusste Entscheidung, wie wir mit der Beziehungsentwicklung umgehen wollen.”

Beziehungen dieser Art können für manche Menschen funktionieren, solange beide Partner auf der gleichen Seite stehen und die Vereinbarungen respektieren.

Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass Freundschaft Plus nicht für jeden geeignet ist und es keine festen Regeln gibt, die für alle gelten. Jede Beziehung ist einzigartig und erfordert individuelle Anpassungen und Kompromisse, um erfolgreich zu sein.