Die Phasen einer Beziehung – Warum du sie unbedingt kennen solltest

Phasen einer Beziehung

In diesem Artikel erfährst du, welche 5 Phasen einer Beziehung durchlaufen werden und warum Beziehungen manchmal ins Stocken geraten.

Du solltest die 5 Phasen einer Beziehung unbedingt kennen, denn das ist entscheidend für die Festigung deiner Beziehung oder Ehe, wenn deine Beziehung ins Wanken kommt.

Warum lösen sich manche Beziehungen auf und andere halten ein Leben lang?

Ein Grund dafür ist, dass Beziehungen 5 vorhersehbare Beziehungsphasen durchlaufen, die jeweils auf die letzte Phase aufbauen.

Wenn du die 5 Phasen einer Beziehung verstehst, kannst du besser vorbereitet sein, um jede Phase erfolgreich zu durchlaufen und nicht in irgendeiner von ihnen stecken zu bleiben.

Hier sind die 5 Phasen einer Beziehung (wie von Dr. Susan Campbell während einer Studie von Hunderten von Paaren identifiziert).

1. Die romanische Phase

In dieser Phase, auch Verliebtheitsphase genannt, trägt man die sogenannte rosarote Brille, hat Schmetterlinge im Bauch und schwebt auf Wolke sieben. Eine wundervolle Phase.

Selbst die Macken und negativen Seiten des Partners stören nicht und es wird geschwärmt, wie toll doch der neue Partner ist. Wir sind sozusagen blind vor Liebe.

Diese Phase ist jedoch auch sehr wichtig. Sie ist endscheidend für die spätere Stabilität der Beziehung, denn hier wächst das Paar zusammen. Für die späteren Phasen sehr wichtig, da die einzigartigen Momente unvergesslich sind.

Phasen einer Beziehung

Die Verliebtheitsphase ist meistens nach ca. drei bis 18 Monaten vorbei – und damit oftmals auch die Beziehung. Viele Paare sind mit dieser Phase bereits überfordert und trennen sich, ohne jemals zu erfahren, welche wahren Qualitäten diese Beziehung gehabt hätte.

Sobald die romantische Phase der Verliebtheit vorüber geht, solltest du jedoch unbesorgt sein. Wenn du die nächste bereits kennst, dann kannst du gezielt darauf aufbauen.

2. Die Phase der Erkenntnis

In der zweiten Phase verschwindet die Verliebtheit und dem Pärchen fallen die Fehler und Macken des anderen auf. Plötzlich ist nicht mehr alles perfekt. Viele geben schon hier auf und trennen sich, da es „nicht mehr passt“ oder man sich so getäuscht hat.

Wer jedoch kann nach einem oder zwei Jahren Beziehung sagen, ob man wirklich zusammen passt? Wohl kaum einer.

Natürlich sind die Schmetterlinge im Bauch weggeflogen und die rosarote Brille wird zur Röntgenbrille, um den Partner etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Doch wer diese Phase durchsteht, erfährt die wahre Liebe, da wir wir den Partner so akzeptieren, wie er wirklich ist. Wichtig dabei sind Kompromisse und Gespräche.

In der zweiten Phase zeigt sich dann, ob ein Pärchen auch in der Lage ist, durch Dick und Dünn zu gehen.

3. Die Phase der Machtkämpfe

In dieser Phase spitzt sich die Lage noch einmal ein bisschen zu. Es kommt häufig zu Streitigkeiten aufgrund der unterschiedlichen Vorstellungen und Macken. In diesen Macht- und Konkurrenzkämpfen werden Grenzen ausgetestet und das stellt für viele Paare eine große Belastungsprobe dar.

Wer aber genau diese Phase schon kennt und sich vorher darüber Gedanken macht, wie er diese Phase am besten durchläuft, sollte nicht allzu große Probleme haben.

Diese Phase hat aber auch einen großen Stellenwert für die Beziehung, da ganz besondere Vorlieben und Abgründe des Partners zu Tage kommen. Es ist dabei wichtig, dem Partner Freiraum zu geben und keine Bedingungen zu stellen.

4. Die Phase des Bekenntnisses

Aufgrund der Machtkämpfe, der vielen Höhen und Tiefen der zweiten und dritten Phase, kennt man den Partner bereits sehr gut. Man kann sich gegenseitig ergänzen und sich gegenseitig unterstützen. Man kennt die Grenzen des Partners und respektiert diese und toleriert die Bedürfnisse des Partners.

effect-1772035_960_720

Es entsteht ein Gemeinschaftsgefühl. Eine tolle Phase, die durch das erstarkte „Wir-Gefühl“ wieder Schwung in die Beziehung bringt. Die Gefühle werden stärker und es wächst eine reife Beziehung heran.

5. Phase der Glückseligkeit

Die fünfte und letzte Phase ist die schönste, tiefste und innigste von allen. Eine bedingungslose Liebe, die bereits durch Dick und Dünn gegangen ist. Große Vertrautheit und Respekt dem Partner gegenüber.

Wenn du diese Phase erreicht hast, herzlichen Glückwunsch.

Verinnerliche diese Phasen einer Beziehung und du hast wesentlich größere Chancen, eine glückliche Beziehung zu haben, die alle Phasen durchstehen kann. Sobald eine Phase in die nächste übergeht, solltest du dir bewusst sein, dass jede Phase einer Beziehung einen Sinn und Zweck hat.

Auch wenn es vor allem in der zweiten und dritten Phase nicht leicht wird, finde Kompromisse, suche das Gespräch und sei immer ehrlich.

Mein persönlicher BONUS TIPP, damit du eine glückliche Beziehung führen kannst, die alle Phasen einer Beziehung problemlos durchläuft:

Das Ebook von Dating-Psychologie

Dabei werden sie alle anderen Männer um sie herum komplett vergessen und nur noch Augen für dich haben.

Du kannst selbst dabei zuschauen, wie die Frauen in deinen Händen dahinschmelzen. Dein Anblick allein wird schon genügen, um Schmetterlingsgefühle bei ihnen auszulösen. Sie werden nachts wachliegen und nicht schlafen können, weil sie nur an DICH denken.

Ich verspreche dir absoluten Erfolg. Aus persönlicher Erfahrung!

Probier es einfach selbst aus und du wirst beeindruckt sein:

HIER klicken, um den GRATIS Zugang zu bekommen

Dating Psychologie Schöne Frauen kriegen

GRATIS Ebook "Frauen in 30 Sekunden küssen und verliebt in dich machen"

HIER klicken, um den GRATIS Zugang zu bekommen

Advertisements